Aktuelles

Ge(h)bet durch die Nacht - Auf 20 km gemeinsam unterwegs

Dekanat Hellweg Nachdem die Veranstaltung letztes Jahr coronabedingt nicht mglich war machten sich 40 Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Weg durch die Nacht. Auf 20 km galt es die eigene Spiritualitt zu entdecken.

Der „ Aufbruch“ begann um 22.00 Uhr in der St.-Agnes-Kirche Hamm. An weiteren Stationen, wurde das Wort „Auf“ in den Blick genommen. In St.-Elisabeth Berge war es die „Auffrischung“, in St.-Regina das „Auf und Ab“, das auch auf dem Weg zu spren war. Weiter ging es zum Strwerhof in Hamm-Allen, „Auf ein Neues“ und zur „Aufbewahrung“ in St.- Antonius Snnern. Das „ Aufatmen“ kam  in der Werler Wallfahrtsbasilika. Dort stieen noch 20 Teilnehmende aus St.-Johannes Baptist Neheim und Vowinkel hinzu, gemeinsam wurde dort um 6.00 Uhr die Eucharistie gefeiert. Als die Teilnehmenden sich auf dem Vorplatz der Basilika trafen, fielen die ersten Regentropen und die Nacht war vorbei.  Alle Mitstreiter haben es geschafft und sich ein leckeres Frhstck verdient - welches aber nicht alle die ganze Zeit wach erlebten :-).  Erschpft, aber auch ein bisschen stolz auf sich, lieen sich die Teilnehmenden in den Bus fallen, der sie nach Hamm zurck brachte, mit der Erkenntnis, dass diese Nacht besonders war. „Ich habe gute Gesprche gefhrt, ber mich und meine Beziehung zu Gott nachgedacht und nchstes Jahr bin ich bei dem 5.  Ge(h)bet durch die Nacht bestimmt wieder dabei“, so das Zitat eines Jugendlichen. Dieser „Aufbruch“ hat sich hat sich fr mich absolut gelohnt.“

Dekanat Hellweg

Dekanat Hellweg

 

 

 

 

 

 

Dekanat Hellweg

 

 

 

 


Dekanat Hellweg