Aktuelles

Neues Leben zieht in altes Gemäuer ein

© Dekanat Hellweg
 
Alte Fliesen und Rundbögen zieren die Gänge und auch der auch Holzboden bleibt erhalten. Das ehemalige Franziskanerkloster Werl erhält einen neuen Anstrich und wird zum Wallfahrtszentrum umgebaut. Hier wird ab Januar 2022 auch das Büro des Dekanats Hellweg Einzug halten und neues Leben in das alte Gemäuer bringen. Das neue Büro wird 360 Quadratmeter umfassen. Neben dem Wallfahrtszentrum ziehen zudem auch die Ursulinenschwerstern in das ehemalige Franziskanerkloster ein. Wallfahrtsleiter Dr. Gerhard Best, der am 30. Juni das Amt des Dechants nach 17 Jahren an Propst Dietmar Röttger aus Soest übergibt, führte das Dekanats-Team nach einer gemeinsamen Heiligen Messe durch die Räumlichkeiten. "Für alle ein Abschied und gleichzeitig ein Neuanfang", waren sich viele einig.