Aktuelles

Juleica Kurs fand wieder statt

Dekanat Hellweg


Vom 23. bis 28. Mrz fand der Juleica Kurs mit 19 Teilnehmenden und dem Leitungsteam Julia Radine, Marcus Heimann, Daniel Scharf, Doris Noll statt.

Es wurde gespielt, geplant, reflektiert und Inhalte wie Rechte und Pflichten, Prvention, Teamarbeit, Rolle und Position von Leitung, Gruppenentwicklungsphasen….vermittelt.

Das Highlight des Kurses war jedoch der „ rote Faden“, der sich unter der Thematik Zeitzeugen, bzw. Zeit (ohne) Zeugen durchzog. In den Morgen- und Abendrunden tauchten der Esel am Palmsonntag auf, Maria, die Mutter Gottes, Daniel in der Lwengrube, Don Bosco und Adolph Kolping auf.

Dienstag war ein absolutes Novum! Zwei Mitarbeitende der BDKJ Jugendbildung gGmbH waren zu Besuch und lieen die Jugendlichen in die Zeit von 1933 bis 1945 eintauchen. Es gab einen „ Virtual Reality Gang“ durch das Anne Frank Haus in Amsterdam einen 360 Drohnenflug durch Ausschwitz mit Zeitzeugen, eine Instagram Story….. Tiefbewegt waren die Jugendlichen nach dieser Einheit, die ihnen den Holocaust sehr nahegebracht hat.

Nachmittags gab es Zeit zur Vorbereitung auf den letzten Abend. Dort wurde dann 1, 2, oder 3 mit Fragen zu den „Zeitzeugen“ Bibel, Bcher, Bume, Fahrrder und Autos gespielt, es gab eine Spielgeschichte zu Robin Hood und in einem Phantasie Abenteuer mussten die Jugendlichen herausbekommen welches Zeitereignis gemeint war. Durch Befragungen von zahlreichen Zeugen stand dann fest: Es war der Untergang der Titanic.

Ein Zitat aus der Auswertung eines Teilnehmers stellt klar:"Praxisnah, spielerisch, lehrreich, abwechslungsreich, Mdigkeit vertreibend. Ich konnte auch trotz wenig Schlaf interessiert zuhren und nehme viel mit“

Dekanat Hellweg

 

 

 

 

 

 

 

 


Dekanat Hellweg